Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Beiträge verschlagwortet als “Agile Teams”

Struktur der Zusammenarbeit

1

Hierarchische Organisationsmodelle mögen in der Lage sein, stabile und effiziente Routineprozesse auszuprägen, sie sind aber ungeeignet in einem volatilen Umfeld ständiger Veränderung; hier sind sie zu langsam und träge. Außerdem gelingt es ihnen in der Regel nicht, die Potentiale, die bei den Mitarbeiter:innen vorhanden sind, umfänglich zu fördern und im Sinne des Unternehmens zu nutzen.
Was jetzt nötig ist, ist eine wertebasierte, agilere und vernetztere Form der Zusammenarbeit auf Augenhöhe und über alle Ebenen.

Missverständnis ‘Agilität’ – Teil 2

1

In den Firmen, in denen ich zurzeit im Rahmen von Team- und Organisationsentwicklung unterwegs bin, treffe ich auf weitere Missverständnisse, die dazu führen, dass „Agilität“ mittlerweile in einigen Firmen zum Schimpfwort geworden ist. Viele Mitarbeiter:innen sind frustriert und haben „keinen Bock“ mehr auf „diese nächste Sau, die durchs Dorf getrieben wird“. Hier meine Top 4 Missverständnisse, ergänzend zu den 4 von Gabris Teil 1.

Missverständnis ‘Agilität’ – Teil 1

4

Die Fähigkeit von Unternehmen, sich schnell ändernden Märkten anzupassen, ist gerade in dieser Zeit ein kritisches Erfolgskriterium. Kürzere Lieferzyklen, flache Hierarchien mit kurzen Entscheidungswegen sowie eine hohe Innovationsfähigkeit sind gefragter denn je - und allzu oft werden diesen sinnvollen und wichtigen strategischen Ziele durch zu wenig Planung, zu wenig unternehmerische Selbstkritik und zu wenig Zeit nicht gut umgesetzt.

Motivation in Teams

0

Sind lateral geführte Teams besser als direktiv geführte? Sie sind in jedem Fall eines - selbstorganisierter, empowerter und aus meiner Erfahrung motivierter. Von daher - ja, ich finde sie besser! Der Weg von direktiv zu lateral jedoch ist mitunter steinig und langwierig - die Erfahrung aus der Praxis hat mir vor allem eines gezeigt - es gibt richtig gute Begleiter auf dem Weg dahin, und sie heißen: Klarheit und Transparenz, Geduld und Iteration sowie Wertschätzung und Humor. Sie machen aus guten Teams richtig gute, coole und motivierte Teams.